Achtung vor neuer Email-Spam-Kampagne

Aktuelle Spam-Mails fälschen Absender von Mitarbeitern aus dem gleichen Unternehmen

Wie Heise meldet, geht akute Gefahr von einer Schädlingswelle aus, die per Email versendet wird. Die Emails verwenden dabei Absenderadressen von Mitarbeitern, was sie besonders gefährlich macht. Bei bekannten Absendern klickt man ja schnell mal unbesorgt auf Links. 

Hinter diesen Links wartet dann ein Word-Dokument auf Download und Ausführung. Wird dies erlaubt, wird Schadcode geladen, der automatisch startet.

Wir bitten daher um besondere Vorsicht im Umgang mit Mails. Auch E-Mails von scheinbar vertrauenswürdigen Personen können gefährlich sein. 

Mehr zum Thema auf heise.de


0900 393920