Welche Domain hätten Sie denn gern?

Fragen und Antworten rund um das Thema Domains

Warum Domains?

Das Internet würde grundsätzlich auch ohne Domains funktionieren. Computer werden im Internet über sogenannte IPAdressen angesteuert, das sind Vierergruppen von Zahlen, die jeweils zwischen 0 und 255 liegen (z.B. 192.168.0.1). Nachdem das Verhältnis zwischen Menschen und Zahlen seit jeher ein schwieriges ist, wurde schon bald darüber nachgedacht, die Adressierung von Ressourcen im Internet über leichter zu merkende Namen vorzunehmen. Das Ergebnis war das Domain Name System (DNS), das eine Umwandlung von IP-Adressen in Domains und vice versa erlaubt.

Wie funktionieren Domains?

Domains bilden ein hierarchisches Namenssystem, wobei die Punkte im Namen die einzelnen Ebenen voneinander abgrenzen. Die Reihenfolge geht dabei von spezifisch zu allgemein, d.h. beim Lesen einer Domain von links nach rechts bewegt man sich in der Namenshierarchie aufwärts. Ein konkretes Beispiel wie www.web-crossing.com liest man also am besten von rechts nach links. Dabei bildet .com die sogenannte Top Level Domain oder TLD. 

Die TLDs (z.B. .com, .net, .org,  .at) können nicht frei gewählt werden, sondern werden von Organisationen wie z.B. ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) ins Leben gerufen und verwaltet.

Die nächste Ebene in der Hierarchie (im Beispiel .web-crossing) kann frei gewählt werden. Einschränkungen gibt es hier nur hinsichtlich minimaler und maximaler Länge, möglicher Zeichenarten und natürlich hinsichtlich Verfügbarkeit. Zusammen mit der TLD ergibt sich damit das was als Domain bezeichnet wird.

Ein Missverständnis ergibt sich häufig bei der nächsten Ebene in der Namenshierarchie, der sogenannten Subdomain. Zwar werden Webseiten üblicherweise über ein der Domain vorangestelltes www adressiert, aber dieses www ist nur eine von beliebig vielen möglichen Subdomains (ein Sonderfall ist die leere Subdomain, z.B. web-crossing.com, die aber oft mit www gleichbedeutend ist)

Die Verwirrung ist oft komplett, wenn andere Subdomains als www ins Spiel kommen, z.B. um unterschiedliche Websites innerhalb der gleichen Domain aufzurufen. mail.web-crossing.com verweist z.B.  auf einen Webmail Server, aber viele Leute haben auch hier das Bedürfnis, ein www voranzustellen, was aber oft nicht funktioniert. Es ist zwar grundsätzlich möglich, weitere Hierarchieebenen am Anfang der Domain hinzuzufügen, aber es sind dann eben neue Subdomains. mail.web-crossing.com und www.mail.web-crossing.com sind also nicht das gleiche.


Wie komme ich zu meiner Domain?

Nachdem also bekannt ist, warum es Domains gibt und wie sie funktionieren, ist die nächste logische Frage, wie man zu einer Domain kommt. Grundsätzlich ist es so, dass man Domains nicht kaufen, sondern nur für einen bestimmten Zeitraum mieten kann. Das passiert am besten über einen Domain-Name-Registrar, der zunächst prüft, ob die vom Kunden gewünschte Domain noch frei ist, und sie dann bei einer geeigneten Registry (die für die Verwaltung von Domains unterhalb von TLDs verantwortlich ist) reserviert. Die Mindestlaufzeit einer Reservierung beträgt üblicherweise 1 Jahr.
Der Domain-Name-Registrar kümmert sich außerdem um die Eintragung der Domain in das DNS-System. Damit wird bestimmt, welche Subdomains es gibt und auf welche Server sie verweisen sollen.

Vorsicht ist geboten, wenn die Reservierungsdauer der Domain abgelaufen ist, denn wenn man nicht rechtzeitig verlängert, kann es passieren, dass jemand anderen die Domain für sich reserviert. Es gab in der Vergangenheit schon einige prominente Fälle bei denen genau das passiert ist. Um es zu verhindern, verlängern viele Domain-Name-Registrare die Laufzeit am Stichtag automatisch für ein Jahr. Als Kunde sollte man die Stichtage also im Auge haben, wenn man plant, die Domain absichtlich nicht zu verlängern, um dem Registrar rechtzeitig Bescheid geben zu können.

Und sonst?

Es gibt noch viele Themen im Zusammenhang mit Domains, z.B. Domainnamen und die Platzierung in Suchmaschinen, Domainhandel sowie rechtliche Aspekte von Domainnamen, auf die hier noch nicht eingegangen wurde. Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen und Wünschen rund um Domains weiter.

0900 393920