Flash ist (fast) tot

2020 verabschiedet sich Adobe komplett von Flash

Am Blog hat Adobe das Ende des Flash-Players angekündigt. Dieser wird ab 2020 keine Updates mehr bekommen und auch nicht mehr verbreitet werden. 

Flash wird bereits seit über 20 Jahren eingesetzt, und war lange Zeit das Mittel der Wahl zur Verbreitung von interaktiven Inhalten. 

Dass das Ende von Flash nur eine Frage der Zeit ist, hat sich schon seit Langem abgezeichnet. Moderne und vor allem sichere Alternativen wie HTML5 und WebGL haben Flash inzwischen schon zum Großteil abgelöst. In den letzten Jahren haben die großen Player wie Google, Firefox, Microsoft und Facebook die Unterstützung für Flash immer weiter zurückgefahren. Angefangen hat dieser Trend mit Steve Jobs, der das Flash-Plugin für iPhone und iPad ja gänzlich abgelehnt hatte. 

Zahlreiche Sicherheitsprobleme haben in der Folge weiter dazu beitragen, dass Flash mehr und mehr durch andere Anwendungen ersetzt wurde.  Auch die Anzahl relevanter Flash-Inhalte ist über die Jahre immer weiter geschrumpft, sodass die gänzliche Abschaltung der richtige Schritt von Adobe ist. 


0900 393920