Achtung vor dem Banking Trojaner Emotet

Emotet versteckt sich in passwortgeschützten Archivdateien

Seit Mitte September wird eine große Emotet-Kamapgne mit passwortgeschützten Archivdateien beobachtet, die per Mail versendet werden. Dieser Passwortschutz der Archivdateien verhindert, dass herkömmliche Antivirenprogramme diese Dateien scannen und erkennen können. 

Die Mails mit dem Trojaner stammen von vermeintlich vertrauenswürdigen Absendern und sind zumeist täuschend echt als reguläre Emails getarnt. Das macht Emotet-Attacken besonders gefährlich und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass gefährliche Anhänge (meist Word-Dateien) geöffnet werden. Sobald die Makros im Word-Dokument aktiviert sind, gelangt die Malware auf den Computer.

Das Antispamprogramm Hornetsecurity Advanced Threat Protection kann diese verschlüsselten Anhänge analysieren und den Trojaner Emotet identifizieren. Dadurch gelangen gefährliche Mails erst gar nicht in Ihren Posteingang.

Sie wollen sich vor Cyberattacken schützen? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen die Möglichkeit, den Premium-Spamfilter von Hornetsecurity 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich zu testen. 
Hier geht's zu Ihrem Testzugang!

Ausführliche Informationen zum Banking-Trojaner Emotet finden Sie am Blog von Hornetsecurity.  

0900 393920